Verborgene Schätze der Meere

Experten zufolge liegen auf dem Grund der Ozeane noch Schätze, deren Wert mehr als 600 Milliarden Dollar umfasst. Tausende von Schiffen ruhen unter Wasser und warten auf den Tag, wenn sie von Abenteurern, die von der Unterwasserwelt fasziniert sind, gefunden werden. Die Jagd nach Unterwasser-Schätzen kann ein Leben lang dauern bis Sie erfolgreich sind, doch Millionen von Forschern träumen von nichts anderem als einem verborgenen Schatz, genauso wie Lottospieler nichts als Jackpots im Kopf haben. Der heißbegehrte SuperEnaLotto Max-Jackpot bietet heute Abend traumhafte 146 Millionen Euro. Um uns die letzten Stunden bis zur Ziehung zu vertreiben, werfen wir nun einen Blick auf die berühmtesten Unterwasserschätze in der Geschichte. 


Schatzsuche


Nach Ansicht der Experten liegen auf dem Grund der Ozeane noch Schätze, deren Wert mehr als 600 Milliarden Dollar umfasst. Tausende von Schiffen ruhen unter Wasser und warten auf den Tag, wenn sie von Abenteurern, die von der Unterwasserwelt fasziniert sind, gefunden werden. Die Jagd nach Unterwasser-Schätzen kann ein Leben lang dauern bis Sie erfolgreich sind, doch Millionen von Forschern träumen von nichts anderem als einem verborgenen Schatz, genauso wie Lottospieler nichts als Jackpots im Kopf haben. Der heißbegehrte SuperEnaLotto Max-Jackpot bietet heute Abend traumhafte 146 Millionen Euro. Um uns die letzten Stunden bis zur Ziehung zu vertreiben, werfen wir nun einen Blick auf die berühmtesten Unterwasserschätze in der Geschichte. 


„Frau Maria”

Bereits im achtzehnten Jahrhundert wurde der Schoner „Frau Maria“ von Tauchern in Finnland an der Ostsee gefunden. Das Schiff segelte von Amsterdam im Jahr 1771. Ein kleines Schiff - Gemälde, Porzellan, Delft, tolle Möbel, Gold, Silber und Schmuck - 26 Meter lang und 7 Meter breit, wurde mit wertvollen Kunstwerken gefüllt. All diese Kunstwerke waren von der russischen Kaiserin Katharina der Großen auf einer Auktion in Amsterdam gekauft worden. Sie wollte diese in einem Museum in St. Petersburg ausstellen. Im Jahr 1999 entdeckte eine Gruppe von Tauchern aus Finnland das in einer Tiefe von 41 Metern perfekt erhaltene Schiff. Die Frage, wer den Schoner besitzt bleibt ungeklärt. 

Versunkenes Schiff

Katharina die Große

”Whydah”

Im Jahre 1717 sank ein Piratenschiff vor der Küste von Florida. Im Jahr 1980 begann Barry Clifford die Suche nach diesem Schiff, dessen Existenz nur noch von Historikern erinnert wurde. Nach fünf Jahren der Suche hatte er es endlich geschafft. Barry Clifford und sein Team holten die Schiffsglocke mit der Inschrift „Whydah Gally-1716“ aus dem Meeresgrund, die bestätigt, dass der Fund echt ist. Die Piratenbeute bestand aus Juwelen, Münzen, Gold- und Indianerschmuck. "Whydah" war das erste offizielle Piratenschiff, das jemals entdeckt wurde. 

Barry Clifford

Fregata „Sussex”

Das Schiff sank, während einer Expedition aus England, an der Küste von Spanien im Jahre 1694. An Bord dieses mit 80 Kanonen ausgestatteten britischen Kriegsschiffes wurden 10 Tonnen Gold und 100 Tonnen Silber gefunden. Der Gesamtwert des Schatzes ist jetzt geschätzt eine halbe Milliarde Dollar. Die Briten glauben, dass das Schiff und seine Inhalte immer noch  der Royal Navy gehören. 

 

Goldschatz


”Nuestra Senora de Atocha”

Nach der Entdeckung Amerikas durch Columbus überquerten hunderte mit Schätzen gefüllte Schiffe den Atlantik. Doch nur vier von fünf Schiffen erreichten ihr Ziel. "Nuestra Senora de Atocha" hatte eine Fracht im Wert von 400 Millionen Dollar an Bord. Gold und Silber aus Peru, Smaragde aus Kolumbien und Perlen aus Venezuela segelten von Havanna, bis das Schiff durch  den Hurrikan zum Sinken gebracht wurde und die Atocha bis zu einer Tiefe von etwa 15 Meter sank. An Bord dieses Schiffes wurde einer der wertvollsten Schätze am Grund des Ozeans entdeckt. Der Liste des Transportschiffs zufolge waren 901 Silberbarren, 161 Goldbarren, etwa 255 Tausend Silbermünzen und Tausende von kolumbianischen Smaragden geladen – und die meisten von ihnen konnten geborgen werden.


Schätze des Meeres


“Nuestra Senora de las Mercedes”

Ein weiteres spanisches Schiff sank während einer Schlacht gegen die englischen Flotte im Jahre 1804. Es war auf dem Weg zurück aus Amerika, voller Schätze, als es von der britischen Flotte vor der Küste von Portugal angegriffen wurde. Es ging mit einer Besatzung von 249 Seemännern und einer extrem wertvollen Fracht unter. Im Mai 2007 Jahren begab sich das Schiff "Odyssey Explorer", auf der Suche entlang der Küste von Portugal und Spanien und fand das Wrack. Der von den Forschern ausgegrabene Schatz wurde schnurstracks in die Vereinigten Staaten gebracht, doch als die spanische Regierung davon erfuhr, verklagte sie die Schatzsucher und gewann den Prozess.

сокровища корабля Уайда


Sind Sie bereit für eine Reise, nachdem sie einen wahren Schatz gefunden haben? Mit unseren Online-Lotterien können Ihr Leben verändern. Unser wertvollster Schatz diese Woche ist der SuperEnaMax-Jackpot von 146 Millionen Euro, aber wir haben auch Schätze von der anderen Seite des Atlantiks. Mega Millions mit 50 Millionen und Powerball mit 60 Millionen Dollar. Nur noch wenige Stunden bis zum Annahmeschluss! Zögern Sie nicht und sichern Sie sich JETZT Ihre SuperEnaMax-Tipps für die gigantische Ziehung heute Abend!


jetzt spielen



Sie müssen eingeloggt sein, um ein Kommentar hinterlassen zu können.
Kommentieren Sie auf Facebook
Support Rating antilles SRC Comodo Underage

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
This website is owned and operated by Secure View Services Limited, 3rd Floor Methonis Tower, 73 Archbishop Makarios Avenue, Cyprus, using the gaming license of its holding company, Play UK Internet, N.V.

PlayUKinternet und deren verbundene Marken operieren als ein unabhängiger Ticket-Kaufservice und sind weder mit The National Lottery, MUSL oder Camelot Plc, noch mit anderweitigen Firmen, die Produkte verwalten, für die deren Dienstleistungen eingesetzt werden, verbunden bzw. von ihnen unterstützt.

© 2016 Play UK Internet N.V