EuroMillions-Superziehung am 1. Februar

Es ist wieder so weit. Am 1. Februar veranstaltet die EuroMillions eine Superziehung. Lotto-Fans aus aller Welt freuen sich auf diese Sonderziehung. Denn der Jackpot startet bei 120 Millionen Euro.

Es ist immer ein Highlight im Lotto-Kalender, wenn die EuroMillions zur Superziehung lädt. Diesen Monat ist es wieder soweit. Wir freuen uns auf eine oder mehrere Ziehungen mit Riesenjackpots. Für alle, die mit der EuroMillions-Superziehung noch nicht so vertraut sind, haben wir die wichtigsten Fakten einmal zusammengetragen.

Was ist die EuroMillions-Superziehung?

Die Superziehung ist eine Sonderziehung der EuroMillions-Lotterie und wird wenige Wochen vor der eigentlichen Ziehung verkündet. Meist sind ganz bestimmte Anlässe der Grund für diese Ziehungen. So wurde mal die Einführung einer zusätzlichen Sternzahl mit einer Superziehung gefeiert – zu diesem Anlass startete der Jackpot sogar bei 130 Millionen Euro. Auch der Jahrestag der EuroMillions wurde bereits mit einer Superziehung zelebriert. Nun steht also am 1. Februar die nächste große Sonderziehung der EuroMillions an.

EuroMillions

Woher kommen die zusätzlichen Gewinne?

Die EuroMillions-Sonderziehungen werden durch ein sogenanntes Reserve-Guthaben der Lotterie ermöglicht. Genau 4,8% der Ticket-Einnahmen gehen bei jeder Ziehung auf dieses Guthabenkonto. So steigt der Gewinn mit jeder Ziehung an, bis der Betreiber eines Tages entscheidet, dass dieses Guthaben in einer Superziehungsrunde an die Spieler ausgeschüttet werden soll.

Was passiert, wenn der Jackpot nicht geknackt wird?

Sofern niemand in der Ziehung am 1. Februar alle Lottozahlen richtig tippen kann, dann steigt der Jackpot. Er steigt so lange an, bis er geknackt wird oder der Höchstjackpot von 190 Millionen Euro erreicht wird.

Wie hoch kann der Jackpot steigen?

Der Höchstjackpot liegt in der EuroMillions bei 190 Millionen Euro. Sollte also niemand den Jackpot in den ersten Ziehungen knacken kann dieser Betrag erreicht werden. Dies passierte z.B. im September 2017, als die Superziehung über mehrere Wochen stattfand und schließlich den höchst möglichen Jackpot von 190 Millionen Euro erreichte. Dieses Vermögen ging an einen Spieler aus Gran Canaria. Er war der erst dritte Spieler, der jemals diesen Betrag in der EuroMillions gewonnen hat.

Wie spielt man die Superziehung?

Die Superziehung spielen Sie wie jede andere EuroMillions-Ziehung auch. Um in der Ziehung dabei sein zu können muss man 5 Hauptzahlen aus 50 möglichen Zahlen sowie 2 Sternzahlen aus 12 möglichen Zahlen wählen.

Und auch, wenn die Superziehung erst am 1. Februar stattfindet, können Sie schon jetzt Ihre Spielscheine sichern. Klicken Sie einfach auf die EuroMillions und wählen Sie die Ziehung am 1. Februar aus.

Verpassen Sie keine EuroMillions-Superziehung

Online können Sie schnell und einfach in der EuroMillions spielen. In wenigen Klicks können Sie Ihre Glückszahlen tippen und in der nächsten Ziehung dabei ein. Spielen Sie jetzt in der EuroMillions und greifen Sie am 1. Februar nach 120 Millionen Euro – hier und jetzt auf PlayHugeLottos!



Autor dieses Artikels
Johannes Weber - Der Autor hat 578 Artikel geschrieben
  • Support Rating
  • SRC
  • Comodo
  • Underage

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) | Datenschutzrichtlinie
This website is owned and operated by Secure View Services Limited, of Strovolou 292, Office 302, Strovolos, 2048, Nicosia, Cyprus, using the Curacao gaming license (No: 8048/JAZ) of its holding company Play UK Internet N.V.

© 2022 Play UK Internet N.V